vergrößernverkleinern
Thomas Müller hofft auf den Ryder Cup 2022 in Deutschland
Thomas Müller hofft auf den Ryder Cup 2022 in Deutschland © Getty Images

Die deutsche Bewerbung um die Ausrichtung des Ryder Cups 2022 hat mit Fußball-Nationalspieler Thomas Müller einen prominenten Unterstützer gefunden.

"Thomas ist selbst ein begeisterter Golfer, der auch mit Martin Kaymer gerne mal eine Runde spielt", sagte Marco Kaussler, Chef der deutschen Bewerbung, bei spox.com: "Er hat sogar direkt an Ryder Cup Europe geschrieben, dass er uns und die Bewerbung total unterstützt."

Von der Ausrichtung des legendären Wettstreits zwischen Europa und den USA verspricht sich Kaussler einen "Image-Wandel" für den Golfsport: "Wir brauchen ein Leuchtturm-Event für die Zukunft. Bekommen wir den Zuschlag, haben wir die Chance, den Golfsport in Deutschland zu aktivieren und populärer zu machen."

Kaussler hatte am Donnerstag in Wentworth bei London bei der PGA European Tour das "Bid Book" mit dem deutschen Bewerbungskonzept abgegeben. Das populärste Golf-Turnier der Welt soll im A-Rosa-Resort in Bad Saarow (Brandenburg) zum ersten Mal in Deutschland ausgetragen werden.

Im Herbst wird über den Ryder-Cup-Gastgeber 2022 entschieden. Weitere Bewerber sind Österreich, Italien und Spanien.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel