vergrößernverkleinern
GOLF-GBR-OPEN
Das Wetter macht den Golfern einen Strich durch die Rechnung © Getty Images

Die 144. British Open der Golfer wird zum Geduldsspiel.

Aufgrund des anhaltenden Wetterchaos wird das Major-Turnier erst zum zweiten Mal in seiner langen Historie bis Montag fortgesetzt.

Die am Freitag abgebrochene zweite Runde soll am Samstag möglichst beendet werden, am Sonntag Runde drei ausgetragen werden. Die Abschlussrunde ist komplett für Montag geplant. Zuletzt musste "The Open" 1988 verlängert werden. 

Nachdem die zweiten Runde in St. Andrews am Freitag zunächst wegen Regens unterbrochen und schließlich wegen Dunkelheit abgebrochen worden war, sah es auch am Samstagmorgen nicht besser aus.

Um 7.00 Uhr Ortszeit (8.00 MESZ) wurde zwar die Runde wieder aufgenommen, nach nur 32 Minuten folgte aber die nächste Unterbrechung wegen starker Winde.

Deutschlands Top-Golfer Martin Kaymer (Mettmann) steht beim dem Major-Turnier vor dem Einzug in die dritte Runde. Auch Altmeister Bernhard Langer (Anhausen) durfte noch hoffen. Führender zum Zeitpunkt des Abbruchs am Abend war Dustin Johnson (USA). 

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel