Video

Deutschlands bester Golfer Martin Kaymer (Mettmann) hat es offenbar mit außergewöhnlichen Trainingsmethoden zu Ruhm und Ehre geschafft.

"Ich stehe gerne barfuß im Bunker", sagte der 30-Jährige vor dem Beginn der 144. British Open im schottischen St. Andrews der Frankfurter Allgemeinen Zeitung: "Mit dem Golfplatz, mit den ganzen Elementen eins zu sein - das ist eine Besonderheit, die Golfspielen ausmacht."

Das wohl entscheidendste Element wird beim dritten Major-Turnier des Jahres ab Donnerstag der Wind sein.

m dennoch am Ende weit vorne zu landen oder gar seinen dritten Major-Triumph nach der US PGA Championship (2010) und der US Open (2014) zu feiern, will Kaymer in die Trickkiste greifen.

"Golf ist eine Art Kunst. Da muss man auch mal kreativ sein", sagte der 30-Jährige, der sich im besten Golfalter sieht: "Man muss aber auch mit über 30 oder gar Anfang 40 körperlich fit bleiben, um gegen die Jüngeren zu bestehen", sagte er. 

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel