vergrößernverkleinern
Marcel Siem
Marcel Siem spielte am vierten Tag in Kohler/Wisconsin auf dem Par-72-Kurs eine 74er-Runde © Getty Images

Golfprofi Marcel Siem (Ratingen) hat bei der US PGA Championship einen versöhnlichen Abschluss verpasst.

Der 35-Jährige spielte am vierten Tag auf dem Par-72-Kurs in Kohler/Wisconsin eine 74 und lag vor Abschluss der Runde mit 287 Schlägen insgesamt gerade noch innerhalb der Top 50.

Siem gelangen beim letzten Major des Jahres zwar sechs Birdies, ihm unterliefen aber auch vier Bogeys sowie zwei Doppel-Bogeys.

Deutschlands Top-Golfer Martin Kaymer (Mettmann) lag zu diesem Zeitpunkt nach fünf Bahnen, darunter ein Birdie und ein Doppel-Bogey, noch in Schlagdistanz zur Spitze. Auf dem Kurs Whistling Straits hatte der frühere Weltranglistenerste 2010 den ersten seiner bislang zwei Major-Triumphe gefeiert.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel