vergrößernverkleinern
Sandra Gal
Sandra Gal ist derzeit Deutschlands beste Golferin © Getty Images

Profigolferin Sandra Gal und Qualifikantin Nina Holleder sind am dritten Tag der British Open der Frauen im schottischen Turnberry weiter zurückgefallen.

Die 30-jährige Gal spielte auf dem Par-72-Kurs am Samstag mit einer 76 ihre bislang schwächste Runde und rutschte mit insgesamt 224 Schlägen auf den geteilten 53. Rang ab.

Holleder, am Donnerstag mit einer 72 beste Deutsche, blieb wie Gal vier Schläge über dem Platzstandard und liegt mit 225 Schlägen nur auf dem geteilten 60. Rang. Caroline Masson und Amateurin Chiara Mertens waren am Cut gescheitert.

Vor dem Schlusstag des mit drei Millionen Dollar dotierten Turniers teilen sich Ko jin Young (Südkorea) und Teresa Lu (Taiwan) mit 208 Schlägen die Führung.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel