vergrößernverkleinern
Porsche European Open - Day One
Bernhard Langer belegte Rang 24 © Getty Images

Deutschlands Golf-Idol Bernhard Langer hat bei der Premiere der European Open in Bad Griesbach eine Top-30-Platzierung erzielt.

Der 58-Jährige spielte auf dem Par-71-Kurs zum Abschluss eine 69er-Runde und schloss das Turnier mit insgesamt 276 Schlägen auf dem geteilten 24. Rang ab.

Der Sieg ging an den Thailänder Thongchai Jaidee, der seine Führung mit einer 67 erfolgreich verteidigte. Für seinen insgesamt siebten Triumph auf der Europatour erhält der 45-Jährige, der insgesamt 267 Schläge benötigte, 333.330 Euro Preisgeld.

Mejow spielt beste deutsche Runde

Langer, der das seit 1978 ausgetragene Turnier 1985 (in Sunningdale) und 1995 (in Dublin) gewonnen hatte, war bester Deutscher in Bad Griesbach.

Der Heidelberger Florian Fritsch, der noch um seine Tour-Karte für 2016 kämpft, schob sich mit einer 69 noch auf den geteilten 30. Rang vor. Die beste Runde aller deutschen Teilnehmer spielte Philipp Mejow (Berlin), der nach einer 66 mit insgesamt 278 Schlägen noch auf den geteilten 36. Platz vorrückte.

Maximilian Kieffer (Düsseldorf) beendete das Turnier mit 280 Schlägen auf dem geteilten 48. Platz, Sebastian Heisele (Dillingen/282) landete auf Rang 55. Moritz Lampert (St. Leon-Rot) und Bernd Ritthammer (Nürnberg) waren am Cut gescheitert.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel