vergrößernverkleinern
Matthew Fitzpatrick feiert seinen ersten Sieg auf der Europa Tour
Matthew Fitzpatrick feiert seinen ersten Sieg auf der Europa Tour © Getty Images

Engländer Matthew Fitzpatrick hat beim British Masters in Woburn seinen Premierensieg auf der Europa-Tour gefeiert.

Der 21-Jährige, in diesem Jahr bereits Zweiter beim European Masters in der Schweiz, setzte sich nach vier Runden auf dem Par-71-Kurs mit 269 Schlägen vor dem schlaggleichgen Trio Fabrizio Zanotti (Paraguay), Shane Lowry (Irland) und Sören Kjeldsen (Dänemark/alle 271) durch und kassierte mit 671.550 Euro den mit Abstand dicksten Scheck seiner erst zweijährigen Profi-Karriere.

Die vier deutschen Starter waren bei der Verteilung der Preisgelder nicht mehr dabei.

Florian Fritsch (145 Schläge), Moritz Lampert (148), Maximilian Kieffer (150) und Marcel Siem (151) hatten allesamt deutlich den Cut nach zwei Runden (142 Schläge) verpasst.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel