vergrößernverkleinern
Alex Cejka landete auf Platz 17
Alex Cejka ist seit 1989 auf der Profitour unterwegs © Getty Images

Golfprofi Alex Cejka hat in der Spieler-Metropole Las Vegas den Millionen-Jackpot nur knapp verpasst, durfte sich aber nach einer tollen Aufholjagd über Platz zwei und 355.733 Dollar freuen.

Der 44-Jährige spielte am Schlusstag auf den letzten sechs Löchern fünf Birdies, kam mit der zweiten 66er-Runde in Folge ins Klubhaus und lag am Ende wie fünf Konkurrenten nur einen Schlag hinter dem siegreichen US-Tour-Neuling Smylie Kaufman (268 Schläge).

Der 23-jährige Kaufman feierte damit in seinem erst fünften Turnier auf der US-Tour seinen ersten Sieg, der mit 1,152 Millionen Dollar auch fürstlich belohnt wurde. Mit einer 61 nach acht Birdies und einem Eagle spielte Kaufman am Sonntag die niedrigste Runde des Turniers.

Mit dem Erfolg hat der Rookie auch das Ticket für das US Masters im April in Augusta sicher. "Das ist unglaublich. Wenn mir jemand gesagt hatte, dass ich beim Masters spiele, hätte ich ihn für verrückt erklärt", sagte der strahlende Sieger.

Aber auch Cejka hatte trotz seines verpassten zweiten Toursieges Grund zur Freude. Der gebürtige Tscheche legte bei seinem Saison-Auftaktturnier in seiner Wahlheimat mit den umgerechnet rund 322.000 Euro einen Grundstein zum Erhalt der Tour-Karte für die Tour 2017. Am Samstag hatte Cejka mit einem Hole-in-one am 179 Meter langen Loch 17 für den Schlag der Veranstaltung gesorgt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel