vergrößernverkleinern
Jordan Spieth
Jordan Spieth strich in dieser Saison rund zwölf Millionen Dollar an Preisgeld ein © Getty Images

Golfstar Jordan Spieth ist wie erwartet der Spieler des Jahres auf der US-Tour.

Seine Profikollegen würdigten mit ihrer Wahl die überragende Saison des 22-Jährigen, der beim US Masters und der US Open gleich zwei Major-Triumphe hintereinander feierte. Der fünfmalige Saisonsieger Spieth ist der jüngste Spieler nach Tiger Woods, der mit dem Jack Nicklaus Award ausgezeichnet wurde. Woods war 1997 erst 21 Jahre alt.

Jordan Spieth hatte sein überwältigendes Jahr am vergangenen Sonntag mit dem Sieg beim Tour-Finale in Atlanta gekrönt und sich mit dem Gesamtsieg im FedEx Cup auch den Bonus von zehn Millionen Dollar gesichert.

Mit seinem Saison-Preisgeld von gut zwölf Millionen Dollar stellte Spieth einen Tour-Rekord auf. Zudem setzte er sich zum Saisonende auch wieder auf den Golf-Thron.

"Die PGA-Tour hat eine sensationelle Saison gesehen mit so vielen jungen aufstrebenden Stars wie nie zuvor, aber kein Stern leuchtete heller als der von Jordan Spieth", sagte Tour-Chef Tim Finchem und lobte auch den Charakter der Nummer eins der Golf-Welt: "Sein Sportsgeist waren im Sieg und in der Niederlage vorbildlich. Er ist in kurzer Zeit zu einem Botschafter unseres Sports geworden."

Als Rookie des Jahres wurde Daniel Berger ausgezeichnet.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel