vergrößernverkleinern
Sandra Gal
Sandra Gal spielte auf dem Par-72-Kurs in Incheon am zweiten Tag eine 73er Runde © Getty Images

Deutschlands Top-Golferin Sandra Gal ist am zweiten Tag des LPGA-Turniers im südkoreanischen Incheon zurückgefallen.

Auf dem Par-72-Kurs ließ die Düsseldorferin ihrer guten 69 eine 73 folgen und rutschte auf den geteilten 33. Rang zurück. Gal ist die einzige deutsche Teilnehmerin bei der mit zwei Millionen Dollar dotierten Veranstaltung.

Die Führung übernahm die Neuseeländerin Lydia Ko, die mit 134 Schlägen knapp vor Lexi Thompson (USA/135) liegt. Lokalmatadorin Park Sung-Hyun, die nach einer starken 62 zum Auftakt klar in Führung gelegen hatte, fiel nach einer 74 auf Rang drei zurück.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel