vergrößernverkleinern
Martin Kaymer und sein Caddy in Dubai
Martin Kaymer wartet noch auf seinen ersten Saisonsieg © Getty Images

Martin Kaymer hat beim Finale der Europa-Tour in Dubai seine Führung eingebüßt. Auch Maximilian Kieffer fällt deutlich zurück. Rory McIlroy bleibt in Schlagdistanz.

Martin Kaymer hat beim Finale der Europa-Tour in Dubai am zweiten Tag seine Führung eingebüßt.

Der 30-Jährige spielte am Freitag bei der mit 8,0 Millionen Dollar dotierten World Tour Championship eine 71 und fiel mit insgesamt 137 Schlägen auf den siebten Platz zurück.

Maximilian Kieffer büßte zwölf Positionen ein. Der Düsseldorfer kam wie am Vortag mit einer 71 ins Klubhaus und rangierte mit 142 Schlägen auf dem 40. Platz.

Alleiniger Spitzenreiter ist der Engländer Andy Sullivan mit 132 Schlägen vor dem Argentinier Emiliano Grillo (133). Der im "Race to Dubai" in Führung liegende Rory McIlroy (Nordire) wahrte als Vierter mit 136 Schlägen seinen Chancen auf den Gesamtsieg.

Für Kaymer ist Dubai die letzte Chance auf den ersten Saisonsieg nach 25 vergeblichen Anläufen. Seinen letzten Erfolg auf der Tour hatte er im Juni 2014 bei der US Open gefeiert.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel