vergrößernverkleinern
Martin Kaymer landete auf Platz 30
Martin Kaymer landete auf Platz 30 © Getty Images

Deutschlands Top-Golfer Martin Kaymer hat die World Golf Championship (WGC) in Schanghai auf dem 30. Rang beendet.

Der zweimalige Major-Gewinner spielte zum Abschluss des mit 8,5 Millionen Dollar dotierten Turniers auf dem Par-72-Kurs eine starke 67 und verbesserte sich mit insgesamt 280 Schlägen um 18 Plätze.

"Gute Runde zum Abschluss, freue mich jetzt schon auf nächsten Donnerstag", schrieb Kaymer bei Facebook. Dann beginnt, ebenfalls in Shanghai das BMW Masters im Lake Malaren Golf Club.

Der Sieg und eine Prämie von 1,666 Millionen Dollar (1,55 Millionen Euro) gingen an den Schotten Russell Knox. Er spielte seine zweite 68 nacheinander und verdrängte mit 268 Schlägen den bis dato führenden US-Profi Kevin Kisner (70/270 Schläge) auf Rang zwei.

Die Engländer Danny Willett (62) und Ross Fisher (68) teilen sich mit jeweils 271 Schlägen den dritten Rang. Kaymer hatte seine Siegchancen auf der dritten Runde verspielt, als er den Ball am zweiten Loch gleich zweimal in den See schlug.

Schanghai ist die vorletzte Station der Finalserie auf dem Weg zur World Tour Championship vom 19. bis 22. November in Dubai, bis auf den Branchenführer Jason Day (Australien) schlug die komplette Weltelite ab.

In der kommenden Woche bleibt der Tross in Shanghai, wechselt aber in den Lake Malaren Golf Club, wo das BMW Masters ausgetragen wird.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel