vergrößernverkleinern
Alex Cejka lebt derzeit in Las Vegas
Alex Cejka lebt derzeit in Las Vegas © Getty Images

Der deutsche Golfprofi Alex Cejka mit der Wahlheimat Las Vegas hat beim Turnier der US-Tour in Sea Island/Georgia am Schlusstag erstmals Nerven gezeigt, aber dank eines starken Finishs seinen Platz in den Top Ten verteidigt. Nach drei 67er-Runden spielte der 44-Jährige am Sonntag auf dem Par-70-Seaside-Kurs lediglich Platzstandard und fiel vom vierten auf den sechsten Platz zurück (271 Schläge).

Den Siegerscheck in Höhe von 1,026 Millionen Dollar (rund 964.000 Euro) sicherte sich Kevin Kisner. Der US-Amerikaner baute mit 260 Schlägen seinen Vorsprung auf Landsmann Kevin Chappell noch auf sechs Schläge aus.

Nach zwei frühen Bogeys konnte Cejka mit zwei Schlaggewinnen auf der 15 und 16 den Schaden noch in Grenzen halten und kassierte für seine zweite Top-Ten-Platzierung im vierten Saison-Turnier 190.950 Dollar, umgerechnet knapp 180.000 Euro. Mit insgesamt 648.183 Dollar (610.000 Euro) belegt Cejka in der US-Geldrangliste derzeit den zwölften Platz.

Cejka war der einzige deutsche Starter bei dem mit 5,7 Millionen Dollar dotierten Turnier, bei dem jeder Starter an den ersten beiden Tagen je einmal auf dem Par-70-Seaside-Kurs und einmal auf dem Par-72-Plantation-Kurs antreten musste. Nach dem Cut wurde noch zwei weitere Male auf Seaside gespielt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel