vergrößern verkleinern
Martin Kaymer darf noch auf den Sieg hoffen
Martin Kaymer darf noch auf den Sieg hoffen © Getty Images

Bei seinem Lieblingsturnier in Abu Dhabi hat Martin Kaymer das Spitzenquintett in Reichweite, wird von der Dunkelheit gestoppt. Auch Siem und Kieffer schlagen sich gut.

Deutschlands bester Golfer Martin Kaymer hat in seinem "Wohnzimmer" bei der Abu Dhabi Championship noch eine kleine Chance auf seinen vierten Sieg nach 2008, 2010 und 2011.

Wie schon am Freitag wurde der 31-Jährige aus Mettmann von der Dunkelheit gestoppt, nach zwölf Löchern lag er mit sieben Schlägen unter Par auf Rang 15.

Damit lag Kaymer nur drei Schläge hinter einem Spitzenquintett um Superstar Rory McIlroy (Nordirland).

Auch der Weltranglistenerste Jordan Spieth (USA/-7) hat wie Kaymer noch eine kleine Chance auf den Sieg bei dem mit 2,7 Millionen Dollar dotierten Europa-Turnier.

Wie insgesamt 60 der verbliebenen 73 Profis müssen am Sonntagvormittag auch Marcel Siem und Maximilian Kieffer ihre Runden zu Ende spielen.

Siem war nach 16 Löchern 22. mit sechs unter Par, Kieffer lag nach der 15 mit vier unter auf Position 38.

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel