vergrößernverkleinern
Maximilian Kieffer fällt auf Platz 37 zurück
Maximilian Kieffer spielt beim Katar Masters weiter vorne mit © Getty Images

Während Maximilian Kieffer beim Katar Masters weiter vorne mitspielt, kassiert Marcel Siem einen Dämpfer. Ein deutscher Youngster packt die Koffer.

Maximilian Kieffer hat am zweiten Tag des Katar Masters in Doha seine Chance auf eine Top-Platzierung gewahrt, Marcel Siem hingegen einen kleinen Rückschlag erlitten.

Kieffer spielte auf dem Par-72-Kurs am Donnerstag eine 68 und belegt mit 137 Schlägen den elften Platz, Siem liegt nach seiner 71er-Runde und insgesamt 140 Schlägen auf dem 34. Rang.

Das rheinische Duo hatte in der vergangenen Woche in Abu Dhabi geglänzt. Während Siem beim hochkarätig besetzten Turnier einen starken fünften Platz belegte, kam Kieffer gemeinsam mit dem deutschen Top-Golfer Martin Kaymer auf Rang 16.

Bei der mit 2,5 Millionen Dollar dotierten Veranstaltung in Doha setzte sich zur Halbzeit der frühere British-Open-Champion Paul Lawrie (Schottland) mit 133 Schlägen an die Spitze. Dahinter folgt der Belgier Nicolas Colsaerts mit einem Schlag Rückstand.

Die 18 Jahre alte Nachwuchshoffnung Dominic Foos verpasste mit insgesamt 153 Schlägen den Cut hingegen deutlich und muss im Doha Golf Club am Wochenende zuschauen, wenn die Besten um den Siegerscheck in Höhe von 381.458 Euro kämpfen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel