vergrößernverkleinern
Hyundai Tournament of Champions - Round Two
Alex Cejka of Germany spielte in Pebble Beach am zweiten Tag eine 71er-Runde © Getty Images

Alex Cejka (München) ist beim Pebble Beach Pro-Am am zweiten Tag zurückgefallen.

Der 45-Jährige spielte auf der spektakulären Anlage an der kalifornischen Steilküste eine Par-71-Runde und rutschte mit insgesamt zwei Schlägen unter Par vom 31. auf den 49. Rang ab.

Cejka hatte in der Vorwoche bei der Phoenix Open nach zwei Runden wegen Nackenproblemen aufgeben müssen. Als 13. lag er aussichtsreich im Rennen.

Mann des Tages am Freitag war Kang Sung. Der 28 Jahre alte Südkoreaner spielte wie Cejka auf dem Platz in Monterey Peninsula und notierte am Ende eine 60er-Runde. Dies war dem Asiaten selbst gar nicht bewusst. Kang dachte, er habe eine 61 gespielt. Doch sein Amateur-Partner, der Comedian Ray Romano, belehrte ihn eines Besseren.

Mit dem Platz- und Turnierrekord setzte sich Kang bei dem mit 7,0 Millionen Dollar dotierten US-Tour-Turnier auch an die Spitze des Feldes, wie der Japaner Hiroshi Iwata liegt er elf unter Par.

Zu den drei Verfolgern mit zehn unter gehört auch der fünfmalige Major-Gewinner Phil Mickelson aus den USA. Nicht so richtig ins Rollen kommt dagegen Mickelsons Landsmann Jordan Spieth. Der Weltranglistenerste belegt mit drei unter Par lediglich den 36. Platz.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel