vergrößernverkleinern
Martin Kaymer verbesserte sich in Miami um 15 Positionen
Martin Kaymer beendet das Turnier in Miami mit einer schlechten Runde © Getty Images

Martin Kaymer (Mettmann) ist bei der Cadillac Championship im Rahmen der World Golf Championships in Miami nach einer schwachen Schlussrunde zurückgefallen.

Der zweimalige Major-Gewinner spielte am Sonntag auf dem Par-72-Kurs eine enttäuschende 76 und rutschte mit insgesamt 294 Schlägen im Klassement vorerst auf Platz 42 ab.

Zum Auftakt des mit 9,5 Millionen Dollar dotierten Turniers auf dem Platz National Doral, der US-Präsidentschafts-Kandidat Donald Trump gehört, hatte Kaymer am Donnerstag ebenfalls eine 76 gespielt, sich anschließend jedoch mit zwei guten 71er Runden sukzessive nach vorne gearbeitet.

Um den Sieg kämpft derweil ein Quintett mit dem viermaligen Major-Sieger Rory McIlroy (Nordirland), dem Australier Adam Scott, Danny Willett (England), Phil Mickelson und Bubba Watson (beide USA). 

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel