vergrößernverkleinern
Martin Kaymer startet im August bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro
Martin Kaymer gewann bei der World Golf Championship sein abschließendes Spiel gegen Marcus Fraser © Getty Images

Trotz zweier Siege verpasst Martin Kaymer das Achtelfinale der World Golf Championship in Austin/Texas. Eine Niederlage gegen den früheren Branchenprimus bedeutet das Aus.

Trotz zweier Siege hat Martin Kaymer (Mettmann) das Achtelfinale bei der World Golf Championship in Austin/Texas verpasst.

Der 31-Jährige aus Mettmann entschied am Freitag zwar das Duell mit dem Australier Marcus Fraser nach 15 Bahnen und vier Schlägen Vorsprung für sich, zog im Vergleich mit Zach Johnson (USA) dennoch den Kürzeren. Der British-Open-Sieger, der Kaymer zuvor deutlich bezwungen hatte, zog als Gruppensieger in die Runde der letzten 16 ein.

Kaymer war erfolgreich in das mit 9,5 Millionen US-Dollar dotierte Turnier gestartet und hatte sich gegen den Iren Shane Lowry mit eins auf durchgesetzt. Anschließend war der frühere Branchenprimus gegen Johnson jedoch chancenlos. Am Karfreitag machte Johnson das Weiterkommen durch einen Sieg gegen Lowry perfekt.

Nur die Gewinner der 16 Vierer-Gruppen qualifizieren sich für das Achtelfinale. Der Sieger des Turniers kassiert 1,62 Millionen Dollar.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel