vergrößernverkleinern
Martin Kaymer startet im August bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro
Martin Kaymer hat sich für die Spiele in Rio de Janeiro viel vorgenommen © Getty Images

Der 31-Jährige hat sich für die Spiele in Brasilien einiges vorgenommen - und gründet seinen Optimismus vor allem auf seine Erfahrung und Entwicklung.

Martin Kaymer rechnet sich gute Chancen auf den Gewinn der Goldmedaille bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro (5. bis 21. August) aus.

"Ich weiß, dass ich gewinnen kann", sagte der 31-Jährige dem Nachrichtenmagazin Focus: "Ich werde in einer guten Form sein und darf nur nicht zu übermotiviert loslegen."

Der zweimalige Major-Gewinner führt seinen Optimismus vor allem auf seine Erfahrung und Entwicklung zurück.

"Ich bin mittlerweile ein kompletter Golfer, der jeden Schlag spielen kann. Jetzt wird es entscheidend sein, wie sehr ich meine Schläge unter Druck auf dem Platz umsetzen kann", so Kaymer.

Die Rückkehr an die Spitze der Weltrangliste hat für ihn aber keine Priorität.

"Das ist kein Ziel mehr von mir. Mein Ziel ist es, die wichtigsten Turniere zu gewinnen. Sollte mir das gelingen, würde ich automatisch Nummer eins. Als Konsequenz wäre das toll", sagte der 31-Jährige: "Aber ich möchte mich auf den ersten Schritt konzentrieren und nicht an einen zehnten oder elften denken."

In Rio kehrt Golf nach 112 Jahren olympischer Abstinenz wieder ins Programm der Sommerspiele zurück.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel