vergrößernverkleinern
Martin Kaymer startet im August bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro
Martin Kaymer startet im August bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro © Getty Images

Bei einem Olympiasieg winkt dem Sieger nicht nur die Goldmedaille. Dem Champion erhält als Belohnung das Startrecht für alle Major-Turniere 2017.

Die Olympiasieger im Golf werden mit einem Startrecht für alle Major-Turniere im Jahr 2017 belohnt.

Damit sind die Goldmedaillengewinner von Rio de Janeiro bei den US Open, den British Open und der PGA Championship dabei. Der Sieger des Männerturniers darf auch beim US Masters spielen. Dies wurde kurz vor Beginn der 80. Auflage des Events in Augusta bekannt gegeben.

Golf ist in diesem Jahr erstmals seit 1904 wieder olympisch. Billy Payne, Vorsitzender des Augusta National Golfclub, verspricht sich viel von der Rückkehr. "Zuschauer auf der ganzen Welt werden unseren großartigen Sport erleben und unsere tollen Sportler und Helden kennenlernen", so Payne.

Bei den Frauen gibt es Teilnahmeberechtigungen für alle fünf Majors. Neben US Open, British Open und PGA Championship gilt die Ausnahmeregelung auch für die ANA Inspiration und die Evian Championship.

"Es ist großartig, dass alle neun Majors Olympia unterstützen", sagte Mike Davis, Geschäftsführer des US-Golfverbandes. Laut Davis dürfen die Silber- und Bronze-Gewinner von Brasilien bei den US Open in der Qualifikation antreten.

Die olympischen Golf-Turniere finden vom 11. bis 14. (Männer) und vom 17. bis 20. August (Frauen) statt. Die Teilnehmerfelder bestehen aus jeweils 60 Golfern.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel