vergrößernverkleinern
Wyndham Championship - Final Round
Tiger Woods hat seit August 2015 kein Turnier mehr bestritten © Getty Images

Nach monatelanger Verletzungspause meldet der Superstar für die US Open im Juni. Während sein Manager mauert, spekulieren Medien über eine noch frühere Rückkehr.

Golf-Superstar Tiger Woods (USA) steht offenbar vor seinem Comeback: Der 14-malige Major-Gewinner, der nach einer erneuten Rückenoperation seit August vergangenen Jahres kein Turnier mehr gespielt hat, hat für die US Open vom 16. bis 19. Juni in Oakmont/Pennsylvania gemeldet.

Dies teilte der US-Golfverband am Montag mit.

Laut Woods' Manager Mark Steinberg sei die Anmeldung vorsorglich erfolgt.

"Es gibt keinen Grund, da mehr reinzuinterpretieren", sagte er ESPN. Woods hatte zuletzt seinen Start beim US Masters Anfang April in Augusta noch abgesagt.

Am Montag absolvierte der Superstar erstmals einige Löcher. Gemeinsam mit seinem Freund Mark O'Meara, dem US-Masters- und British-Open-Sieger von 1998, spielte er im  Bluejack National Club in Montgomery/Texas "Ich fühle mich müde, aber gut", lautete hinterher sein Fazit.

Der Golf Channel spekulierte jüngst, dass Woods möglicherweise schon beim Turnier in Charlotte/North Carolina Anfang Mai wieder abschlagen wird, oder bei der Players Championship vom 12. bis 15. Mai.

Sein letztes Turnier hat Tiger Woods im August in Greensboro/North Carolina bestritten, im September musste er sich dann erneut am Rücken operieren lassen. Es folgte Ende Oktober ein weiterer Eingriff.

Sein letzter Turniersieg datiert vom 4. August 2013, als er bei der World Golf Championship in Akron/Ohio erfolgreich war. In der Weltrangliste ist er inzwischen auf Position 499 abgerutscht.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel