vergrößernverkleinern
Bernhard Langer hatte sechs Schläge Vorsprung bei seinem Triumph
Bernhard Langer hatte sechs Schläge Vorsprung bei seinem Triumph © Getty Images

Deutschlands Golfidol Bernhard Langer hat den sechsten Major-Sieg bei den Senioren gefeiert.

In Hoover/Alabama blieb der Anhausener beim Regions Tradition 17 unter Par und setzte sich auf der Tour der über 50-Jährigen überlegen mit sechs Schlägen Vorsprung durch.

"Ich liebe das Spiel, ich liebe den Wettkampf. Die Zeit tickt, also sollten wir das Beste aus dem Leben machen", sagte Langer, der von den fünf Major-Turnieren auf der Champions Tour nur die in der kommenden Woche stattfindende PGA Championship noch nicht gewonnen hat.

In der Saisonwertung um den Charles Schwab Cup liegt Langer nach dem Gewinn seines insgesamt 27. Titels mit der Prämiensumme von 939.050 Dollar (rund 835.000 Euro) wieder an der Spitze. Der zweimalige Masters-Sieger blieb auf dem Par-72-Kurs des Greystone Golf & Country Club als einziger der 81 Teilnehmer auf allen vier Runden unter 70.

Bei sieben von acht Turnieren in diesem Jahr ist Langer in den Top 10 gelandet. Einmal wurde "Mister Consistency" Elfter. Siebenmal hatte Langer zudem in den vergangenen acht Jahren die Geldrangliste gewonnen, dabei 2014 mit einem Gesamtverdienst von etwas mehr als drei Millionen Dollar einen Bestwert aufgestellt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel