vergrößernverkleinern
Marcel Siem spielte sich auf Platz drei vor
Marcel Siem spielte sich auf Platz drei vor © Getty Images

Bei den China Open in Peking spielt sich Marcel Siem auf den dritten Platz vor. Der 35-Jährige macht sich weiter Hoffnungen auf auf das zweite deutsche Olympia-Ticket.

Marcel Siem hat bei den China Open in Peking nach einer starken letzten Runde den dritten Platz belegt.

Der 35-Jährige spielte auf dem Par-72-Kurs zum Abschluss eine 66 und lag beim Europa-Turnier im Endklassement vier Schläge hinter dem siegreichen Lokalmatador Li Haotong.

Siem gelangen am vierten Tag sechs Birdies, insgesamt benötigte der Weltranglisten-190. im Topwin Golf and Country Club 270 Schläge.

Zweiter hinter Li (266) wurde Felipe Aguilar (Chile/267), der nach drei Runden gemeinsam mit Lucas Bjerregaard (Dänemark) vorn gelegen hatte. Der Düsseldorfer Maximilian Kieffer spielte am Sonntag Platzstandard und belegte mit 281 Schlägen den 48. Platz.

Siem macht sich noch Hoffnungen auf das zweite deutsche Olympia-Ticket.

Der Routinier ist derzeit im nationalen Ranking nach einer bislang schwachen Saison Dritter hinter dem zweimaligen Major-Gewinner Martin Kaymer (55.) und Alex Cejka (145.). Maßgeblich ist das Ranking am 11. Juli.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel