vergrößernverkleinern
Meijer LPGA Classic - Round One
Sandra Gal lieferte auf der dritten Runde in Grand Rapids ihre bislang schwächste Leistung © Getty Images

Sandra Gal enttäuscht auf der dritten Runde in Grand Rapids und fällt nach ihrer schwächsten Leistung weiter zurück. An der Spitze liegt ein Duo gleichauf.

Deutschlands Top-Golferin Sandra Gal ist beim mit zwei Millionen Dollar dotierten US-Turnier in Grand Rapids/Michigan weiter zurückgefallen.

Die 31-Jährige spielte im dritten Durchgang auf dem Par-71-Kurs zwei Schläge über dem Platzstandard und rutschte nach ihrer bislang schlechtesten Runde mit insgesamt 211 Schlägen auf den 53. Rang ab.

Die frühere Solheim-Cup-Gewinnerin Caroline Masson war schon zuvor am Cut gescheitert. Die Führung vor der Schlussrunde teilen sich die US-Amerikanerin Lexi Thompson und Chun In Gee aus Südkorea mit je 198 Schlägen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel