vergrößernverkleinern
Olympiasieger Justin Rose bangt in Farmingdale um den Cut © Getty Images

Olympiasieger Justin Rose hat Schwierigkeiten, in den Alltag der US-Tour zurückzufinden. Beim Turnier in Farmingdale muss der Brite nach Tag eins sogar um den Cut bangen.

Olympiasieger Justin Rose ist knapp zwei Wochen nach seinem Erfolg von Rio de Janeiro im schnöden Tour-Alltag angekommen.

Beim mit 8,5 Millionen Dollar dotierten US-Tour-Turnier in Farmingdale/New York erwischte der Weltranglistenneunte auf dem Par-71-Kurs mit einer 73er-Runde einen schlechten Start und muss auf dem 69. Platz sogar um den Cut bangen. 

An der Spitze des Klassements liegen der US-Amerikaner Patrick Reed und der Schotte Martin Laird mit je 66 Schlägen. Deutsche Profis sind bei der Veranstaltung nicht am Start.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel