vergrößernverkleinern
Omega European Masters - Day Four
Florian Fritsch darf sich über eines der besten Resultat seiner Karriere freuen © Getty Images

Florian Fritsch überzeugt beim European Masters in Crans-Montana auch auf der Schlussrunde und landet unter den Top Ten. Der Sieg geht erst im Stechen an einen Schweden.

Der Münchner Golfprofi Florian Fritsch hat beim European Masters in Crans-Montana/Schweiz sein drittes Top-Ten-Resultat in seiner Karriere erzielt.

Der 30-Jährige blieb auch in der Schlussrunde auf dem Par-70-Kurs zwei unter Par und belegte am Ende mit insgesamt 270 Schlägen den geteilten siebten Platz.

Sieger wurde der Schwede Alex Noren, der sich im Stechen gegen den Australier Scott Hend durchsetzte.

Der 34-Jährige benötigte auf seiner letzten Runde nur 65 Schläge und sicherte sich mit kumuliert 263 Schlägen seinen sechsten Sieg auf der European Tour.

Der Hamburger Sven Strüver spielte am letzten Tag eine 72 und beendete das Turnier mit 283 Schlägen nur auf dem 71. Rang.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel