vergrößernverkleinern
Dustin Johnson liegt in Atlanta in Führung
Dustin Johnson liegt in Atlanta in Führung © Getty Images

US-Open-Sieger Dustin Johnson liegt beim Saisonfinale der US-Tour in Atlanta/Georgia weiter an der Spitze.

Der Weltranglistenzweite aus den USA benötigte auf dem Par-70-Platz auf seiner zweiten Runde 67 Schläge und liegt mit nun insgesamt 133 Schlägen knapp vor seinem Landsmann Kevin Chappell (134). Deutsche Profis sind bei dem hoch dotierten Turnier nicht am Start.

Allein für einen Sieg bei der letzten Veranstaltung der Saison erhält der Gewinner 8,5 Millionen Dollar (umgerechnet rund 7,5 Millionen Euro). Der Sieger des FedEx-Cups, also der Jahreswertung, darf sich zudem über eine Bonuszahlung in Höhe von 10 Millionen Dollar (8,9 Millionen Euro) freuen. Vor dem Turnier in Atlanta führte Johnson das Ranking an.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel