vergrößernverkleinern
2016 Ryder Cup - Previews
Danny Willetts Bruder sorgt vor dem Ryder Cup für einen Eklat © Getty Images

Vor dem 41. Ryder Cup in Minnesota wettert der Bruder von Europa-Debütant Danny Willett äußerst unflätig gegen US-Amerikaner. Team Europa entschuldigt sich.

Kein optimaler Start für Neuling Danny Willett in den Ryder Cup.

Statt sich auf den Auftakt des traditionellen Team-Wettkampfes zwischen den besten Golfern der USA und Europa zu konzentrieren, muss sich der Engländer mit geschmacklosen Aussagen seines Bruders herumschlagen.

Peter Willett, seines Zeichens Lehrer, beschimpfte im National Club Golfer Magazine die amerikanischen Golf-Fans als "Zusammenrottung von Schwachköpfen".

Das europäische Team müsse die "pummeligen, in Kellern rumhängenden Nervensägen" zum Schweigen bringen und die "unerträglichen Väter mit ihren weißen Zähnen, Lego-Haaren, unter Medikamenten stehenden Frauen und reizbaren Kindern" vernichten.

Bereits während des Triumphes seines Bruders beim Masters im April hatte Willett mit beleidigenden Tweets für Aufsehen gesorgt.

"Ich entschuldige mich. So denken weder ich noch das Team", erklärte Danny Willett sichtlich beschämt. Europas Kapitän Darren Clarke ergänzte: "So denkt Danny nicht, so denke ich nicht. Dafür steht Europa nicht."

Am Freitag beginnt der 41. Ryder Cup in Chaska/Minnesota (im LIVETICKER auf SPORT1.de). Seit der Niederlage 2008 ist Europa bei dem alle zwei Jahre ausgetragenen Event ungeschlagen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel