vergrößernverkleinern
Portugal Masters - Day One
Florian Fritsch spielte eine gute Schlussrunde in Vilamoura © Getty Images

Florian Fritsch, Marcel Siem und Maximilian Kieffer können in Portugal nicht im Kampf um den Sieg eingreifen. Beim Sieg eines Iren ist Fritsch als 44. bester Deutscher.

Ein deutsches Golf-Trio hat beim Europa-Tour-Turnier in Vilamoura/Portugal eine Top-Platzierung deutlich verpasst.

Als bester Deutscher belegte Florian Fritsch (München) nach einer 68er-Runde zum Abschluss auf dem Par-71-Kurs mit 273 Schlägen den geteilten 44. Platz.

Einen Schlag mehr benötigte Marcel Siem. Der Ratinger spielte auf der vierten Runde eine 70 und wurde mit 274 Schlägen geteilter 50. Maximilian Kieffer (Düsseldorf) kam mit 275 Schlägen nach einer 70er-Runde auf den geteilten 61. Rang.

Den Sieg bei der mit zwei Millionen Euro dotierten Veranstaltung sicherte sich mit 261 Schlägen Padraig Harrington. Der dreifache Majorsieger aus Irland schob sich mit einer 65er-Runde noch von Platz drei nach drei Runden ganz nach vorne.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel