vergrößernverkleinern
Nedbank Golf Challenge - Day One
Martin Kaymer ist in der Weltrangliste auf Platz 48 abgerutscht © Getty Images

Beim hochdotierten Turnier in Sun City findet Martin Kaymer weiter nicht seinen Schwung. Nach zwei Runden liegt Deutschlands Topgolfer am Ende des Klassements.

Deutschlands Topgolfer Martin Kaymer ist beim Sieben-Millionen-Dollar-Turnier in Sun City/Südafrika nach zwei völlig verkorksten Runden weiterhin Letzter.

Der 31-Jährige aus Mettmann spielte auf dem Par-72-Platz nach seiner katastrophalen 81er-Auftaktrunde eine ebenfalls schwache 75 am Freitag und liegt damit weiter am Ende des Klassements. 

Mehr Schläge als bei seiner ersten Runde in Sun City hatte der ehemalige Weltranglistenerste Kaymer zuletzt vor 20 Monaten benötigt. Der zweite deutsche Starter Marcel Siem (Ratingen) ließ derweil seiner 74 vom Auftakt am Freitag eine 73 folgen und liegt mit insgesamt 147 Schlägen auf dem geteilten 39. Rang.

Die Führung übernahm der Schwede Alex Noren mit 136 Schlägen. Dem Sieger winkt in Sun City ein Scheck über 1,05 Millionen Euro.

Das Turnier ist das vorletzte der Finalserie im Race to Dubai. Es folgt nur noch die Tour Championship vom 17. bis 20. November in Dubai. Dort wird Europas Nummer eins des Jahres gekürt. Der Gesamtsieger kassiert eine Bonusprämie von 1,25 Millionen Dollar (knapp 1,15 Millionen Euro). Spitzenreiter ist British-Open-Sieger Henrik Stenson aus Schweden. Kaymer hatte die Gesamtwertung 2010 gewonnen.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel