vergrößernverkleinern
Martin Kaymer liegt zur Halbzeit auf Rang elf
Martin Kaymer liegt zur Halbzeit auf Rang elf © Getty Images

Martin Kaymer und Maximilian Kieffer machen bei der Dubai Desert Classic Jagd auf die Top 10. Tour-Neuling Alexander Knappe findet sich auf den hinteren Plätzen wieder.

Die deutschen Golfprofis Martin Kaymer und Maximilian Kieffer haben bei der Dubai Desert Classic die Top 10 im Visier, Europa-Tour-Neuling Alexander Knappe dagegen liegt weit zurück. Kaymer schloss mit einer 69 und insgesamt 209 Schlägen zu Kieffer auf, beide belegen damit Platz 13. Knappe rangiert mit 221 Schlägen auf Position 64. Am Cut gescheitert war das Trio Marcel Siem, Bernd Ritthammer und Dominic Foos.

Beim Turnier am Arabischen Golf mussten zahlreiche Spieler am Morgen zunächst die am Vortag wegen starker Wüstenwinde abgebrochene zweite Runde beenden, anschließend ging es direkt wieder auf den Par-72-Platz.

Spitzenreiter vor der Schlussrunde ist der mehrmalige Ryder-Cup-Gewinner Sergio Garcia, der mit 200 Schlägen drei Schläge vor British-Open-Champion Henrik Stenson liegt. Zwei weitere Schläge dahinter folgen der Engländer Ian Poulter und der Thailänder Prom Meesawat.

Nicht mehr dabei war Superstar Tiger Woods (USA), der sich vor der zweiten Runde wegen Krämpfen im unteren Rückenbereich aus der Konkurrenz zurückgezogen hatte. Ob Woods nun wie geplant vom 16. bis 19. Februar in Pacific Palisades/Kalifornien und vom 23. bis 26. Februar in Palm Beach Gardens/Florida auf den Platz gehen wird, ist noch offen. Am Donnerstag hatte der Sieger von 2006 und 2008 auf dem Par-72-Kurs eine schwache 77 gespielt.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel