vergrößernverkleinern
RBC Heritage - Round Three
Für Alex Cejka sind die Texas Open vorzeitig beendet © Getty Images

Alex Cejka verabschiedet sich vorzeitig bei den Texas Open. Nach zwei schwachen Runden scheitert der Deutsche am Cut. Ein US-Duo setzt sich an die Spitze.

Alex Cejka ist bei den Texas Open auf der US-Tour nach der zweiten schwachen Runde in Folge deutlich am Cut gescheitert. Der Münchner benötigte beim mit 6,2 Millionen Dollar dotierten Turnier in San Antonio insgesamt 148 Schläge (73+75) und verpasste das Schlusswochenende damit um vier Schläge.

Es führten die US-Amerikaner Bud Cauley und Tony Finau mit jeweils 136 Schlägen.

Neben Cejka, der zwar drei Birdies spielte, aber auch vier Bogeys und ein Doppel-Bogey kassierte, scheiterten auch die jeweils zweimaligen Major-Sieger Ángel Cabrera (Argentinien) und Zach Johnson (USA) am Cut.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel