vergrößernverkleinern
Caroline Masson spielt im kalifornischen Rancho Mirage um den Sieg
Caroline Masson spielt im kalifornischen Rancho Mirage um den Sieg © Getty Images

Caroline Masson erlebt in der zweiten Runde beim US-Turnier in Rancho Mirage ein Debakel. Die 27-Jährige stürzt von der Spitze ab.

Caroline Masson (Gladbeck) ist beim US-Turnier im kalifornischen Rancho Mirage in der zweiten Runde von der Spitze auf den 34. Rang abgestürzt.

Die frühere Solheim-Cup-Gewinnerin blieb auf dem Par-72-Kurs vier Schläge über dem Platzstandard. Mit 143 (67+76) Schlägen liegt die 27-Jährige sieben Schläge hinter der führenden Amerikanerin Lexi Thompson (136).

Aufgrund von Dunkelheit war die zweite Runde unterbrochen und von 56 Golferinnen erst am Samstag beendet worden.

Zu den Nachzüglerinnen gehörte auch die Düsseldorferin Sandra Gal, die wie schon zum Auftakt 77 Schläge benötigte und auf dem 103. Platz klar am Cut scheiterte.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel