vergrößernverkleinern
Made in Denmark - Day Four
Marcel Siem glänzte auf der Schlussrunde in Farsö © Getty Images

Marcel Siem glänzt auf der Schlussrunde im dänischen Farsö und macht zahlreiche Plätze gut. Martin Kaymer fällt bei seinem Comeback zurück.

Eine Woche nach seinem zweiten Platz in Bad Griesbach hat Marcel Siem auf der Europa-Tour erneut überzeugt. Der 37 Jahre alte Ratinger spielte am Schlusstag des mit 1,8 Millionen Euro dotierten Turniers im dänischen Farsö wie zum Auftakt eine 66 und rückte mit insgesamt 273 Schlägen von Platz 26 auf Rang zehn vor.

Der ehemalige Weltranglistenerste Martin Kaymer, der in Farsö sein Comeback nach vierwöchiger Turnierpause wegen Problemen an Arm und Schulter bestritt, landete auf Platz 31.

Der 32-Jährige aus Mettmann, zuvor schlaggleich mit Siem, spielte am Sonntag eine Par-71-Runde und rutschte auf dem Leaderboard mit 278 Schlägen noch hinter den Nürnberger Bernd Ritthammer (28./277) ab.

Die Münchner Sebastian Heisele und Florian Fritsch beendeten das Turnier mit jeweils 282 Schlägen auf dem 57. Platz.

Den Sieg und damit 300.000 Preisgeld sicherte sich der Amerikaner Julian Suri nach einer starken Schlussrunde (64) mit insgesamt 265 Schlägen deutlich vor dem Engländer David Horsey (269).

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel