vergrößernverkleinern
Nadja Nadgornaja knickte im Trainingslager um

Die deutschen Handballerinnen bleiben auf dem Weg zur Europameisterschaft in Ungarn und Kroatien (ab 7. Dezember LIVE im TV auf SPORT1) vom Pech verfolgt.

Am Mittwoch knickte Torjägerin Nadja Nadgornaja im Trainingslager in der Sportschule Kamen-Kaiserau um, ob ihr EM-Einsatz gefährdet ist, stand vorerst noch nicht fest.

Bundestrainer Heine Jensen hat vorsorglich bereits Xenia Smits vom DHB-Pokalfinalisten HSG Blomberg-Lippe nachnominiert.

Nadgornaja wäre der zweite schwerwiegende Ausfall, nachdem bereits Linkshänderin Isabell Klein wegen eines Mittelfußbruchs passen musste.

Ein Fragezeichen steht außerdem hinter dem Einsatz von Torjägerin Susann Müller, die einen gebrochenen Finger hat.

Die deutsche Mannschaft bestreitet am Samstag und Sonntag in Krefeld und Hamm/Westfalen zwei Länderspiele gegen Rumänien.

Am 8. Dezember steht dann in Zagreb das erste EM-Vorrundenspiel gegen Co-Gastgeber Kroatien auf dem Programm.

Hier gibt es alles zum Handball

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel