vergrößernverkleinern
Germany v Brasil - Men's Handball World Championship 2013
Deutschland und Brasilien treffen im Supercup aufeinander. © Getty Images

Die deutschen Handballer starten ihre Vorbereitung auf die Europameisterschaft in Polen (17. bis 31. Januar 2016) mit dem Supercup im Herbst in Norddeutschland.

Beim traditionsreichen Vier-Länder-Turnier trifft die Mannschaft von Bundestrainer Dagur Sigurdsson auf Brasilien, Serbien und Slowenien. Die Spiele werden vom 6. bis zum 8. November in Flensburg, Hamburg und Kiel ausgetragen. Dies teilte der Deutsche Handballbund (DHB) am Donnerstag mit.

"Wir erwarten drei schwere, aber auch attraktive Spiele", sagte Sigurdsson: "Besonders gespannt bin ich auf Brasilien, das seine weiter wachsende Klasse bei der Weltmeisterschaft in Katar gezeigt und im Achtelfinale nur knapp gegen Kroatien verloren hat."

Slowenien wird am 20. Januar in Breslau nach Spanien und Schweden dritter und letzter deutscher Vorrundengegner bei der EM sein. Serbien, das bei der Heim-EM 2012 im Endspiel stand, komplettiert das Teilnehmerfeld des seit 1979 ausgetragenen Supercups.

"Mit Flensburg, Hamburg und Kiel haben wir drei großartige Arenen als Bühne für unsere Nationalmannschaft und unsere Gäste", sagte DHB-Generalsekretär und Interimspräsident Mark Schober: "Für Spieler, Trainer und Fans ist das mehr als ein perfektes Aufwärmprogramm auf dem Weg zur Europameisterschaft."

 

Der Spielplan des Supercups:

Freitag, 6. November, Flensburg:

Serbien - Slowenien
Deutschland - Brasilien

Samstag, 7. November, Hamburg:

Brasilien - Slowenien
Deutschland - Serbien

Sonntag, 8. November, Kiel:

Brasilien - Serbien
Deutschland - Slowenien

 

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel