vergrößernverkleinern
Andreas Michelmann
Eine Findungskommission des Verbandes entscheidet sich einstimmig für Andreas Michelmann © dpa Picture Alliance

Nun ist es offiziell: Andreas Michelmann soll neuer Präsident des Deutschen Handballbundes (DHB) werden.

Wie der DHB am Donnerstag mitteilte, legte sich die Findungskommission des Verbandes einstimmig auf den aktuellen DHB-Vizepräsidenten für Amateur- und Breitensport als Spitzenkandidaten fest.

Michelmann soll bei einem außerordentlichen Bundestag am 26. September in Hannover zum Nachfolger von Bernhard Bauer gewählt werden, der nach internen Querelen sein Amt am 22. März nach nur 547 Tagen niedergelegt hatte.

"Ich freue mich sehr über das einstimmige Votum der Kommission und sehe das als Vertrauensbeweis an", sagte Michelmann dem Sport-Informations-Dienst (SID) und formulierte klare Ziele: "Ich möchte zusammen mit den Landes- und Ligaverbänden sowie dem Präsidium die Perspektive 2020 fortentwickeln. Großes Ziel bleiben die Olympiasiege im Jahr 2020."

Bei den Männern sei man voll auf Kurs, bei den Frauen "müssen wir noch nacharbeiten. Da nehme ich Bob Hanning als Vizepräsident Leistungssport in die Pflicht", sagte Michelmann. Man sei aber "auch hier auf dem Weg".

Der Oberbürgermeister von Aschersleben war schon im Jahr 2012 von der damaligen Findungskommission als Nachfolger von Ulrich Strombach vorgeschlagen worden, hatte dann aber auf die Kandidatur zugunsten von Bauer verzichtet. "Ein ähnliches Szenario wird es diesmal nicht geben", sagte Michelmann.

Der ehemalige Präsident des Handball-Verbandes Sachsen-Anhalt setzte sich nach mehreren Gesprächen gegen weitere von den Landesverbandspräsidenten vorgeschlagene Kandidaten durch.

Bauer war nach andauernden Querelen, unter anderem mit Vizepräsident Bob Hanning, zurückgetreten. Interimspräsident ist derzeit DHB-Generalsekretär Mark Schober.

Die Findungskommission besteht aus den Landesverbandspräsidenten Lutz Rohmer (Mittelrhein), Peter Rauch (Mecklenburg-Vorpommern) und Thomas Ludewig (Berlin) Uwe Schwenker (Präsident der Handball-Bundesliga) und Berndt Dugall (Vorsitzender der Handball Bundesliga Frauen) für die Ligaverbände sowie als Vertreter des DHB-Präsidiums Rolf Reincke (Vizepräsident Organisation).

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel