vergrößern verkleinern
Anton Lindskog wechselt in die DKB HBL
Anton Lindskog wechselt in die DKB HBL © imago

Bundesligist HSG Wetzlar verpflichtet einen schwedischen Nationalspieler. Anton Lindskog freut sich auf die neue Herausforderung. Ein anderer Schwede verlässt den Klub.

Bundesligist HSG Wetzlar hat den schwedischen Nationalspieler Anton Lindskog verpflichtet.

Der 22 Jahre alte Kreisläufer kommt im Sommer nach Wetzlar, er unterschrieb einen Vertrag über zwei Jahre und wird die Position von Sebastian Weber übernehmen, dessen Kontrakt nicht verlängert wird.

Lindskog kommt vom schwedischen Meister IFK Kristianstad nach Mittelhessen.

"Es ist für jeden Handballer ein Traum, in der Handball-Bundesliga zu spielen, und es macht mich stolz, dass ich in der kommenden Saison das Trikot der HSG Wetzlar tragen und den Klub repräsentieren darf", sagte Lindskog, der nicht im schwedischen Kader für die EM in Polen steht.

"Anton ist ein Spieler mit einer vielversprechenden Perspektive", sagte Wetzlars Geschäftsführer Björn Seipp: "Er besitzt die physischen und spielerischen Voraussetzungen, um schnell in der stärksten Liga der Welt Fuß zu fassen."

Ein Schwede kommt, ein anderer verlässt Wetzlar nach der Saison: Rückraumspieler Kristian Bliznac schlug das Angebot zur Vertragsverlängerung aus.

"Ich möchte einfach jedem bei der HSG Wetzlar danken, aber im Sommer wird es Zeit für mich, etwas anderes zu machen", sagte Bliznac, der im Sommer 2013 vom schwedischen Erstligisten IK Sävehof nach Wetzlar gewechselt war.

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel