vergrößernverkleinern
Christian Schwarzer
Christian Schwarzer wurde 2007 mit Deutschland Weltmeister © Getty Images

Ex-Nationalspieler Christian Schwarzer hat 100 Tage nach dem überraschenden EM-Titel einen Handball-Hype in Deutschland ausgemacht.

"Meinem Empfinden nach fällt das Fazit sehr, sehr positiv aus. Man kann schon von einem Boom sprechen", sagte der Weltmeister von 2007 gegenüber t-online.de.

Volle Hallen  

Besonders das Nationalteam habe vom EM-Triumph am 31. Januar in Polen profitiert. "Vor der Europameisterschaft spielte die Nationalmannschaft zunehmend in kleineren Hallen, weil man nicht genug Zuschauer hatte. Die letzten Länderspiele waren schnell ausverkauft. Man hat sogar die Kölner Arena voll bekommen", sagte Schwarzer.

Gleichzeitig wies Schwarzer auf die Herausforderung hin, nach Möglichkeit "einen nachhaltigen Effekt zu erzielen". Dabei hofft er auf eine weiterhin erfolgreiche DHB-Auswahl, für die bei den Olympischen Spielen in Rio "alles" drin sei, wenn weiter konzentriert gearbeitet wird: "Die junge Mannschaft ist nun nicht mehr Jäger, sondern der Gejagte. Damit gilt es umzugehen."

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel