vergrößernverkleinern
HANDBALL-EURO-2016-NOR-GER
Sander Sagosen stellte bei der EM 2016 auch die deutsche Abwehr vor Probleme © Getty Images

Der Norweger Sander Sagosen wird ab der Saison 2017/18 Teamkollege von Uwe Gensheimer bei Paris St. Germain. Der 20-Jährige ist eine Investition in die Zukunft des Vereins.

Der französische Handball-Spitzenverein Paris St. Germain rüstet seinen Kader für die Zukunft weiter auf.

Der neue Verein des deutschen Nationalspielers Uwe Gensheimer gab am Mittwoch die Verpflichtung von Sander Sagosen ab der Saison 2017/18 bekannt. In der kommenden Saison wird der Rechtshänder noch bei seinem Stammverein Aalborg spielen.

Der Norweger gilt als eines der größten Talente im europäischen Handball. Bei der Europameisterschaft 2016 wurde der 20-Jährige zum besten Rückraumspieler Mitte gewählt.

Mit Sagosen, dem bereits zur neuen Saison kommenden französischen Jungnationalspieler Nedim Remili und Benoit Kounkoud treibt der französische Meister und Halbfinalist der Champions League die Verjüngung des Kaders voran.

"Wir glauben, dass Sander Sagosen uns helfen wird, viele Trophäen zu gewinnen", sagte PSG-Manager Jean-Claude Blanc auf der vereinseigenen Homepage.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel