vergrößernverkleinern
Enttäuschte Gesichter machten die DHB-Junioren nach der Finalniederlage © Twitter@DHB_Teams

Die deutschen Junioren-Handballer zeigen im EM-Finale Herz. Gegen Spanien kämpfen sie sich nach Rückstand in die Verlängerung. Dort erzielen sie ein Tor weniger.

Die deutschen Junioren-Handballer haben das Finale der Europameisterschaft in Dänemark mit 29:30 (9:12, 25:25) nach Verlängerung verloren.

Bis Mitte der zweiten Halbzeit lag das Team von Trainer Markus Baur mit bis zu drei Toren in Rückstand. Nach einer tollen Aufholjagd kämpfte sich Deutschland noch in die Verlängerung. In dieser sorgte der überragende Spanier Dani Dujshebaev mit zwei Toren in Serie zum 30:28 für die Entscheidung.

Mit Tim Suton und Lukas Mertens wurden zwei DHB-Junioren ins EM-All-Star-Team gewählt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel