vergrößernverkleinern

Der Deutsche Meister THW Kiel hat in der Champions League den ersten Sieg eingefahren.

Der Vorjahresfinalist kämpfte in eigener Halle den spanischen Vizemeister La Rioja mit 34:32 (20:16) nieder und vermied vier Tage nach dem 25:27 bei Croatia Zagreb zum Auftakt einen kompletten Fehlstart.

"Der Sieg war wichtig, aber wir haben nicht gut gespielt. 32 Gegentore zuhause sind einfach zu viel", sagte der überragende Kieler Aron Palmarsson, der mit zwölf Treffern bester Werfer auf dem Parkett war, bei "Sky".

Die Kielern zeigten einen engagierten Auftritt, aber erneut auch erhebliche Mängel in ihrem Spiel und verpassten es, sich gegen die Spanier frühzeitig abzusetzen.

Im dritten Spiel der Gruppe A ist Kiel am kommenden Donnerstag bei Brest Meschkow in Weißrussland zu Gast.

Hier gibt es alles zum Handball

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel