vergrößernverkleinern

Titelverteidiger SG Flensburg-Handewitt hat am dritten Spieltag der Champions League den zweiten Sieg gefeiert und ist wieder in der Spur. Die Norddeutschen bezwangen in der Gruppe B den polnischen Vertreter Wisla Plock 35:28 (21:16).

Abgesehen von einer schwächeren Anfangsphase, in der Plock 6:1 geführt hatte, war das Team von Trainer Ljubomir Vranjes auch dank des starken Keepers Mattias Andersson dem Gegner immer überlegen. (Champions League: Ergebnisse und Tabelle)

Im Auftaktspiel hatte sich der letztjährige Sieger eine überraschende 21:35-Niederlage gegen Kolding Kopenhagen geleistet. Am 16. Oktober reist Flensburg zum Istanbuler Klub Besiktas Mogaz HT.

Hier gibt es alles zum Handball

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel