vergrößernverkleinern
Uwe Gensheimer und die Rhein-Neckar Löwen verpassen Sprung auf Platz zwei der Gruppe C

Der Tabellenführer der DKB HBL Rhein-Neckar Löwen hat in der Champions League einen bitteren Rückschlag kassiert und muss wieder um die Qualifikation für das Viertelfinale bangen.

Die Mannschaft von Trainer Nikolaj Jacobsen verlor nach einer schwachen Leistung 28:32 (11:16) beim slowenischen Meister RK Celje und liegt als Dritter der Gruppe C nur noch zwei Punkte vor dem Gegner auf Rang fünf, der nicht mehr zum Weiterkommen reicht.

Die Löwen starteten unkonzentriert, konnten bis zum 5:5 aber zumindest den Anschluss halten.

Danach nutzte der Gastgeber die schwache Chancenauswertung und die Lücken in der Deckung, um über 12:9 auf 16:11 davonzuziehen. Auch in der zweiten Halbzeit gelang es den Löwen nicht, die vielen Fehler abzustellen und entscheidend zu verkürzen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel