vergrößernverkleinern
Patrick Wiencek MKB Veszprem KC v THW Kiel - EHF Champions League Final Four Semi Final
Patrick Wiencek gewann im vergangenen Jahr mit Kiel das Halbfinale gegen Veszprem © Getty Images

Die besten vier Teams kämpfen beim Final Four der Champions League um den Titel. Für den THW Kiel kommt es im Halbfinale zum Aufeinandertreffen mit einem alten Bekannten.

Die besten vier Mannschaften Europas kämpfen beim Final Four der Champions League um die Handball-Krone.

Mit dem THW Kiel, dem FC Barcelona (Spanien), MKB Veszprem (Ungarn) und KS Vive Tauron Kielce (Polen) bestreiten gleich vier Meister ihres Landes das Halbfinale. Damit ist das Final Four in seiner sechsten Auflage wohl so stark besetzt wie nie.

Auf die Kieler wartet im Halbfinale MKB Veszprem. Bereits im Vorjahr kam es zu dieser Paarung in der Vorschlussrunde, die die "Zebras" mit 29:26 für sich entschieden.

"Veszprem ist eine sehr abwehrstarke Mannschaft. Während der Saison waren sie in der Champions League schon der Geheimfavorit", warnt Stefan Kretzschmar bei SPORT1.

Für den SPORT1-Experten sind die Rollen im Vorfeld jedoch klar verteilt: "Der THW ist für mich in jedem Wettbewerb Favorit, an dem er teilnimmt."

Im Finale wartet der FC Barcelona, der sich gegen KS Vive Kielce 33:28 durchsetzte.

"Barcelona ist das stärkste Team der restlichen drei", ordnet Kretzschmar Kiels möglichen Gegner ein: "Das ist wie im Fußball beim FC Bayern: In der Liga ist das ein Spaziergang, aber in Europa treffen sie dann auf einmal auf ebenbürtige Mannschaften."

SPORT1 begleitet das Spiel Kiel gegen Veszprem im LIVETICKER. Zudem berichtet SPORT1 aktuell über das Final Four auf SPORT1.de und in der SPORT1 App.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel