vergrößernverkleinern
Rhein-Neckar Loewen v SG Flensburg-Handewitt- DKB HBL
Kim Ekdahl du Rietz trifft sechs Mal gegen Kielce © Getty Images

Die Rhein-Neckar Löwen haben in der Handball-Champions-League den nächsten Sieg gegen einen Hochkaräter knapp verpasst.

Die Löwen kamen in Mannheim gegen den polnischen Meister und Vorjahres-Dritten KS Kielce zu einem 32:32 (19:15). Damit bleibt das Team von Trainer Nikolaj Jacobsen in der Königsklasse nach dem überraschenden Auftaktsieg gegen Titelverteidiger FC Barcelona und dem Erfolg beim dänischen Meister KIF Kolding-Kopenhagen ungeschlagen.

Die Löwen zeigten gegen die Mannschaft von Coach Talant Duschebajew besonders in der ersten Halbzeit eine starke Leistung, spielten zur Pause sogar eine Vier-Tore-Führung heraus.

Beste Werfer waren der Norweger Harald Reinkind und der Schwede Kim Ekdahl du Rietz, die jeweils sechs Treffer erzielten.

Nach drei Spielen stehen die Löwen in der Gruppe B zunächst weiter an die Tabellenspitze. Am nächsten Samstag müssen die Badener bei HC Vardar Skopje aus Mazedonien ran.

Rhein-Neckar Löwen - KS Kielce 32:32 (19:15)

Tore für die Rhein-Neckar Löwen: Ekdahl du Rietz (6), Reinkind (6), Gensheimer (5), Schmid (5), Groetzki (3), Baena (2), Kneer (2), Larsen (2), Guardiola (1)

Tore für Kielce: Jurecki (9), Aguinagalde (5), Bielecki (5), Buntic (3), Reichmann (3), Strlek (2), Zorman (2), Cupic (1), Jachlewski (1), Lijewski (1)

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel