vergrößernverkleinern
Marko Vujin
Marko Vujin war mit sechs Treffern bester Werfer des THW Kiel © Getty Images

Der deutsche Rekordmeister löst seine Pflichtaufgabe in der Champions League bei Besiktas souverän. Damit hat Kiel im Achtelfinal-Rückspiel der Königsklasse Heimrecht.

Der deutsche Handball-Rekordmeister THW Kiel hat seine Champions-League-Pflichtaufgabe in der Türkei souverän gelöst und Platz vier der Gruppe A gesichert.

Der Zweite der DKB HBL setzte sich beim Schlusslicht Besiktas Istanbul mit 32:27 (16:13) durch, damit haben die Zebras im Achtelfinal-Rückspiel der Königsklasse Heimrecht.

Vor erneut enttäuschender Kulisse - kaum 200 Zuschauer verloren sich im 16.500 Zuschauer fassenden Sinan Erdem Dome - lagen die Gäste von Beginn an in Führung.

Katsigiannis für Landin im Tor

Trainer Alfred Gislason gönnte seinen Stars in Abwesenheit der weiterhin verletzten Patrick Wiencek, Steffen Weinhold, Christian Dissinger und Rene Toft Hansen allerdings nur wenig Pausen. Bester Werfer beim THW war Marko Vujin mit sechs Toren. Im Tor überzeugte Ersatzkeeper Nikolas Katsigiannis, der für den leicht angeschlagenen Niklas Landin spielte.

"Wir haben vor allem in der ersten Halbzeit ganz gut gespielt", sagte Trainer Alfred Gislason bei Sky: "Für mich ist aber wichtiger, dass ich einigen Spielern Pausen geben konnte." So kamen alle 16 Spieler des Kaders zum Einsatz, darunter auch der Ex-Hamburger Torsten Jansen, der zu seiner Tor-Premiere im Trikot der Zebras kam.

Am 3. März empfängt Kiel den Tabellenfünften HC Zagreb zum letzten Gruppenspiel. Bundesliga-Kontrahent SG Flensburg-Handewitt kämpft ebenfalls in Gruppe A noch um Platz eins und damit den direkten Einzug ins Viertelfinale. Der Champions-League-Sieger von 2014 empfängt am Samstag (17.30 Uhr) den MKB Veszprem aus Ungarn zum Spitzenspiel.

Stenogramm:

Besiktas Istanbul - THW Kiel 27:32 (14:17)
Tore: Djukic (9), Döne (7), Özbahar (4), Demirezen (3), Buljubasic (1), Coban (1), Dacevic (1), Pribak (1) für Istanbul - Vujin (6), Jaanimaa (5), Canellas (4), Dahmke (4), Ekberg (4), Brozovic (3), Anic (2), Klein (2), Jansen (1), Mamelund (1) für Kiel

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel