vergrößernverkleinern
Uwe Gensheimer (l.) und seine Rhein Neckar Löwen bleiben weiterhin ungeschlagen
Uwe Gensheimer (l.) und seine Rhein Neckar Löwen bleiben weiterhin ungeschlagen © getty

Die Rhein-Neckar Löwen und der HSV Hamburg dürfen sich Weltrekordhalter nennen.

Beide Klubs bestritten ihre Begegnung des vierten Spieltages in der DKB HBL vor 44.189 Zuschauern in der Frankfurter Commerzbank Arena und pulverisierten damit eindrucksvoll die bisherige Bestmarke von 36.651 Besuchern, die 2011 beim Finale um die dänische Meisterschaft zwischen AG Kopenhagen und Bjerringbro-Silkeborg aufgestellt worden war.

Sportlich in deutlich besserer Erinnerung wird den Löwen die Partie bleiben. Der deutsche Vize-Meister gewann 28:26 (17:8) und behauptete mit nunmehr 8:0-Punkten seine weiße Weste ebenso wie die Tabellenführung. Die Hamburger müssen dagegen weiter auf den ersten Sieg in dieser Saison warten.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel