vergrößernverkleinern
Peter Nenadic wechselte vor der Saison zu den Füchsen

Die Füchse Berlin haben am 4. Spieltag der DKB Handball-Bundesliga den VfL Gummersbach mit 30:27 (15:12) geschlagen.

In einem bis in die letzte Minute ausgeglichenen Spiel hatten die Füchse die besseren Nerven und konnten sich in den letzten zwei Minuten einen kleinen Vorsprung erarbeiten, den sie bis zur Schlusssirene nicht mehr aus der Hand gaben.

Für Berlin war es der zweite Sieg im dritten Saisonspiel.

Gummersbach musste die erste Saisonniederlage hinnehmen. In den ersten drei Spielen holte der VfL zwei Siege sowie ein Unentschieden.

Beste Werfer bei den Füchsen waren Petar Nenadic (8 Tore) Fredrik Raahauge Petersen (7), Iker Romero Fernandez (4), Paul Drux (4) und Konstantin Igropulo (3).

Erfolgreichste Torschützen der Gäste waren Raul Santos (8), Christoph Schindler (4), Andreas Schröder (4), Mark Bult (3) und Alexander Becker (3).

Hier gibt es alles zum Handball

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel