vergrößernverkleinern
Johannes Bitter kann die nächste Niederlage nicht verhindern
Johannes Bitter kann die nächste Niederlage nicht verhindern © Getty Images

Die Handballer des HSV Hamburg befinden sich in der DKB HBL weiter in der Krise.

Am fünften Spieltag kassierte der Champions-League-Sieger von 2013 ein 28:31 (15:14) gegen die HSG Wetzlar und steckt nach der vierten Niederlage in Folge mit 2:10 Punkten im Tabellenkeller fest.

Am Samstag reichten auch die jeweils sieben Tore von Adrian Pfahl und Alexandru Viorel Simicu nicht zum ersten Saisonsieg.

Aufseiten der Gäste überragte Kent Robin Tönnesen mit neun Treffern, zudem glänzte Torhüter Andreas Wolf mit acht Paraden.

Die Hessen verbesserten sich in der Tabelle auf Rang fünf (6:4 Punkte).

Am Abend hatten derweil die Rhein-Neckar Löwen die Chance, ihre Tabellenführung beim Bergischen HC weiter auszubauen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel